Viel zu sehen im Schwarzwald - Urlaub in einer Ferienwohnung im Schwarzwald

 

Seen, Wälder, Schluchten, Wasserfälle sowie historische Ortskerne und Barockkirchen: der Schwarzwald beeindruckt durch seine abwechslungsreiche Landschaft und durch Städtchen, die sich sehen lassen können. Wir wollen von zwei Urlaubern wissen, was die Höhepunkte in ihrem Urlaub waren und welche Sehenswürdigkeiten empfehlenswert sind.

Ferienwohnung Urlaub im Schwarzwald - Titisee

Foto: Dein-Ferienhaus.online | B.G.

Sie haben als Paar im Schwarzwald zwei Urlaubswochen in einer Ferienwohnung gewohnt. In welcher Region des Schwarzwaldes lag Ihre Unterkunft?

Wir waren im Südschwarzwald im kleinen Städtchen Hinterzarten. Das liegt recht zentral, wenn man viel sehen will. Mit dem Auto ist man schnell am Titisee, am Feldberg, am Schluchsee oder in Todtnau. Aber auch Freiburg ist nicht weit.

 

Welche Städte im Südschwarzwald haben Sie beeindruckt?

Im Kurort Badenweiler hat man einen herrlichen Blick von der Burgruine. Dominant in der Stadt ist die Cassiopeia Therme, auf die es überall Hinweisschilder gibt. Statt dem Wellness-Sog zu folgen haben wir uns die alten Gebäude und das moderne Kurhaus angesehen. Die Burgruine mit den vielen schönen Ausblicken hat uns am meisten fasziniert. Am gleichen Tag haben wir auch Staufen besichtigt. Die Häuser im alten Ortskern sind mit Blumen geschmückt und durch die Fußgängerzone fließt ein kleiner Bach. Ähnlich wie beim „Freiburger Bächle“ ist das Wasser eingefasst. Mit seinen Lädchen und Cafés wirkt das Städtchen sehr idyllisch. Auf dem Rückweg durch das Münstertal ist uns die Kirche St. Trudpert aufgefallen und wir haben einen Stopp gemacht. Schon die Klosteranlage ist beeindruckend. In der Kirche findet man Barock.

 

Haben Sie weitere Bauwerke in der Region besichtigt?

Ja. St. Peter und St. Märgen sind nicht weit von Hinterzarten entfernt. St. Märgen liegt wunderschön in der grün gewellten Landschaft und ist von weitem zu erkennen. Beide, St. Peter und St. Märgen, sind Barockkirchen, unterscheiden sich aber deutlich. Noch beeindruckender war der Dom in St. Blasien. Der Ort liegt von Hinterzarten aus gesehen in der entgegengesetzten Richtung und lohnt einen Tagesausflug. Markant ist die mächtige Kuppel von St. Blasius, die an den Petersdom in Rom erinnert. Die Kuppel ist sicher ein architektonisches Meisterwerk. Vor der Kirche breitet sich ein großer Platz aus, der von einem Brunnen in der Mitte geziert wird. Weil es hier so viel zu sehen gab, sind wir noch bis abends geblieben und haben sogar ein Orgelkonzert besucht. Einfach berauschend der Klang im barocken Raum.

Ferienwohnung Urlaub im Schwarzwald - Kandelfelsen

Foto: Dein-Ferienhaus.online | B.G.

Haben Sie im Schwarzwald eine Wandertour unternommen?

Wandern kann man im Schwarzwald praktisch überall und das war auch eines unserer Vorhaben. Schon um Hinterzarten herum gibt es schöne Wanderwege. Wir waren zu den Scheibenfelsen und kamen an der Sprungschanze vorbei. Besonders gut gefallen hat uns die Wanderung durch die Ravennaschlucht, die an einem heißen Sommertag angenehm schattig verlief. In Anblick des Viadukts am Ende der Schlucht warteten wir auf die Höllentalbahn, die ohne Höllenlärm zu machen über die Schienen über unseren Köpfen hinweg flitzte.
 

Eine zweite Wanderung um den Belchengipfel ist sehr zu empfehlen. Hier haben wir es uns einfach gemacht und sind mit der Belchenbahn auf den Berg gefahren um dort den Rundwanderweg zu gehen. Die abgeplattete Gipfelregion mit seltsamen rätselhaften Steinkreisen und das Gipfelkreuz sind uns noch in Erinnerung geblieben.
 

Unbedingt muss noch die Wanderung rund um den Kandel genannt werden. Der Blick auf Waldkirch, der Pfad vorbei am Großen Kandelfelsen und die Gleitschirmflieger, die wir beim Start beobachten konnten – alles Urlaubs-Eindrücke, die wir nur unzulänglich in Fotos einfangen konnten.

 

Ferienwohnung Urlaub im Schwarzwald - Todtnauer Wasserfall

Foto: Dein-Ferienhaus.online | B.G.

Waren Sie auch am Todtnauer Wasserfall?

Ja, allerdings sind wir nur einen Teil des Wasserfallsteigs gegangen. Vom gut ausgeschilderten Parkplatz aus erreicht man auf einem breiten Waldweg den Fuß des großen Wasserfalls. Und dann geht es ans Kraxeln. Seitlich der Kaskade verläuft der Pfad Richtung Himmel - teils über Treppen, teils über steile, enge Pfädchen. Oben angekommen quert man das Wasser, das sich hier als ruhiger Bach zeigt. Nach dem Steg führt der Pfad abwärts, teils eng am Felsen oder in den Felsen gehauen. Was ist schöner: der Blick von unten auf den Wasserfall oder der Blick von oben? Der seitliche Blick? Ein kleines Erlebnis.

 

Titisee und Schluchsee sind die beiden großen Seen in der Region?

Beide Seen liegen nicht weit voneinander entfernt. Der Schluchsee ist ein Badesee, der ein Naturstrandbad und ein Erlebnisbad an seinen Ufern hat. Von der Brücke der Regionalbahn aus hat man einen guten Blick auf den See. Der Titisee ist kleiner und schnuckeliger. Wir haben auf dem Titisee eine Fahrt mit einem Ausflugsschiff gemacht und hatten bestes Wetter.

 

Haben Sie schon Ziele für den nächsten Schwarzwaldurlaub?

Unbedingt. Der Schauinsland wäre ein schönes Ziel. Zudem wäre auch ein Tagesausflug nach Freiburg kein Problem, weil leicht mit der Höllentalbahn zu erreichen. Der Baumkronenweg in Waldkirch steht ganz oben auf der Liste. Die Wutachschlucht wäre sicher erstrebenswert, aber eine größere Unternehmung. In Furtwangen gibt es das Deutsche Uhrenmuseum, das sicher lohnenswert ist. Feldberggipfel und Feldsee ... die Ziele gehen uns so schnell noch nicht aus.

Wir danken für das Gespräch und die vielen Anregungen.

 

Zur Übersicht Reportagen >>

Zur Übersicht Beliebteste Urlaubsorte >>

Zur Seite Ferienhaus buchen >>