Malcesine – pittoresker Ferienort am Gardasee

 

Fischerdorfromantik und alpines Flair – der pittoreske Ferienort Malcesine empfängt Sie mit einem mediterranen Ambiente am Gardasee. Während im kleinen Hafen bunte Fischerboote auf dem Wasser dümpeln, steigen hinter der Ortschaft die bewaldeten Hänge des Monte Baldo an.

Malcesine am Gardasee

© Tomasz Resiak | Dreamstime.com

Mittelalterromantik im Schatten der Burg

Malcesine ist ein malerischer Hafenort, der von einer mächtigen Skaligerburg aus dem 12. Jahrhundert überragt wird. Weithin sichtbar erhebt sich das alte Gemäuer auf einem Felsblock am Ufer des Gardasees. Das Ortsbild von Malcesine hat sich seit Hunderten Jahren kaum verändert. Enge Gassen, die von prunkvollen Palazzi mit terrakottafarbenen und bordeauxroten Fassaden gesäumt werden, winden sich durch das Zentrum. Das holprige Kopfsteinpflaster wurde durch die jahrhundertelange Benutzung spiegelglatt geschliffen. Die Gassen münden in kleine Plätze und werden von steinernen Bögen überwölbt. Gemütliche Trattorien, kleine Geschäfte und Pizzerien befinden sich in den Untergeschossen der jahrhundertealten Wohnhäuser. Treffpunkt von Touristen und Bewohnern ist der Hafen von Malcesine, der von mehrgeschossigen Palazzi mit pastellfarbenen Fassaden eingerahmt wird.

 

Maritimes Ambiente am Hafen

Der Hafen von Malcesine ist ein lebhafter Treffpunkt von Jung und Alt. Fischerboote, Motorboote und Jachten schaukeln sanft auf dem Wasser. Im Schatten alter Palazzi lassen Sie sich frischen Fisch oder eine Steinofenpizza in einem Restaurant schmecken und lassen das mediterrane Ambiente auf sich wirken. Am südlichen Hafenbereich nimmt die reizvolle Uferpromenade ihren Anfang, die sich bis zur Halbinsel Val di Sogno erstreckt. Üppiges Grün überwuchert die Landzunge und aus der mediterranen Vegetation ragen vereinzelt die schlanken Säulen der Zypressen auf. Über dem Hafen erhebt sich die Skalingerburg, deren Innenhöfe von dicken Mauern abgeschirmt werden. Während der Bergfried und der Pallas im Mittelalter errichtet wurden, stammt der Palazzo Inferio im zweiten Innenhof aus der venezianischen Epoche.

 

Wassersport und Wanderspaß

Der Gardasee ist ein aufgrund starker Winde ein Paradies für Segler und Surfer. Malcesine gilt in der Surferszene als Hotspot, da die beiden Hauptwinde des Gardasees exzellente Bedingungen zum Wind- und Kitesurfen schaffen. Startpunkt ist der Strand im nördlichen Bereich vom Malcesine. In Navene bei Malcesine befindet sich die Kiteschule Garda Lake, die aufregende Kitesurf-Kurse anbietet. Keinesfalls sollten Sie sich eine Fahrt mit der Seilbahn auf den Gipfel des Monte Baldos entgehen lassen. Die Bergstation liegt am 1.760 m hoch gelegenen Tratto Spino, der ein beliebter Startplatz für Gleitschirmflieger ist. Von hier genießen Sie eine atemberaubende Aussicht auf die gekräuselte Wasseroberfläche des Gardasees und die Berge am Seeufer. Mehrere Wanderrouten führen von der Bergstation in die hochalpinen Gebirgslagen der Gardaseeberge.

 

La Dolce Vita am Gardasee: Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Malcesine

Genießen Sie La Dolce Vita am Gardasee und entscheiden Sie sich in Ihrem Urlaub für ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in Italien in der Ortschaft Malcesine. Ein Studio mit Komplettausstattung und Seeblick ist perfekt als Unterkunft in einem romantischen Urlaub zu zweit geeignet. Wenn Sie mit Kindern reisen, ist ein Familienappartement in einer kleinen Appartementanlage am Seeufer eine hervorragende Wahl. Einige Anlagen verfügen über einen Garten mit mediterraner Bepflanzung und einem Gemeinschaftspool im Zentrum. Einen herrlichen Blick über den Gardasee genießen Sie von der Terrasse eines Ferienhauses am Berghang. Die Urlaubsdomizile liegen außerhalb des Ortskerns und sind von einem eingezäunten Grundstück umgeben.

Zur Übersicht Italien >>

Zur Übersicht Beliebteste Urlaubsorte >>

Zur Seite Ferienhaus buchen >>