Caorle – mediterrane Perle an Adriaküste

 

Caorle ist eine Küstenstadt an der oberen Adria, die an der Mündung des Flusses Livenza in das Mittelmeer liegt. Die idyllische Lage am Rande einer Lagune macht Caorle zu den beliebtesten Urlaubsorten Italiens.

Caorle

© Coburn77 | Dreamstime.com

Caorle: "Klein Venedig" an der norditalienischen Adria

Obwohl Venedig rund 60 km von Caorle entfernt liegt, drängt sich ein Vergleich mit der malerischen Lagunenstadt auf. Wie Venedig im Kleinformat präsentiert sich Caorle seinen Besuchern. Häuser im venezianischen Stil mit orangefarbenen, bordeauxroten und sandsteingelben Fassaden säumen die engen Gassen in der Altstadt. Hinzu kommen Glockentürme wie der zylinderförmige Turm der Kathedrale, der große Ähnlichkeit mit dem Campanile am Markusplatz aufweist. Die Römer gründeten Caorle vor mehr als 2.000 Jahren und im 5. Jahrhundert zählte die Stadt zu den bedeutendsten Wirtschaftszentren in Oberitalien. Im Mittelalter unterhielten die Patrizierfamilien exzellente Beziehungen zur Seerepublik Venedig. Heute spielt der Fremdenverkehr neben dem Fischfang die wichtigste Rolle in "Klein-Venedig".

 

Traumstrände im Stadtgebiet

Auf einer Länge von 25 km ziehen sich feinsandige Traumstrände an der Adriaküste bei Caorle entlang. Die Altstadt teilt den Strand in einen Ost- und einen Weststrand. Goldgelb leuchtet der Sand am Oststrand im hellen Sonnenschein. Er beginnt an der Wallfahrtskirche Madonna dell’Angelo und erstreckt sich bis zu den "Lebenden Klippen" Scogliera Viva. Liegen und Sonnenschirme werden sowohl am Oststrand als auch am Weststrand vermietet. An den Stränden von Caorle weht neben der Blauen Flagge, die für die ausgezeichnete Wasserqualität steht, auch eine Grüne Flagge. Sie zeigt die Kinderfreundlichkeit der flach abfallenden Sandstrände an. Vor der Küste liegen sechs am Grund verankerte Badeplattformen im Meer. Zwischen Strandhotels und Campingplatz liegt der Hundestrand Bau Beach. Er ist der optimale Aufenthaltsort für Hundebesitzer, die gemeinsam mit ihrem vierbeinigen Liebling einen Urlaub mit Hund in einem Ferienhaus in Italien verbringen.

 

Sportliche Freizeitaktivitäten

Wer einen sportlichen Ausgleich zum Faulenzen an den Stränden sucht, hat in Caorle die Qual der Wahl. Im Jachthafen Porto Santa Margherita werden Segelausflüge und Angeltörns angeboten. Wassersportbegeisterte Urlauber können das Material zum Stand up Paddling ausleihen oder mit dem Kayak die Lagune erkunden. Zu einer Partie Golf in einem mediterranen Ambiente lädt der Golfclub Pra‘ delle Torri in Altanea ein. Die 18-Loch-Anlage ist dank der variantenreichen Fairways und Greens bei Einsteigern und Profis gleichermaßen beliebt. In den Sommermonaten finden am Strand Beachvolleyball- und Beachsoccerturniere statt. Wenn Sie das Umland der Küstenstadt im Fahrradsattel erkunden wollen, folgen Sie den Radwegen durch das Lagunen-Naturparadies Vallevecchia und befahren Sie die ausgewiesenen Radrouten Giralemene und Giralivenza.

 

Veranstaltungen in Caorle

Das ganze Jahr hindurch finden in Caorle zahlreiche verschiedene Veranstaltungen statt. Tausende Besucher zieht das alljährlich in der ersten Septemberwoche stattfindende Straßenfest "La Luna nel Pozzo" an. Zauberer, Gaukler, Clowns und Schausteller sorgen für stimmungsvolle Unterhaltung. Rund 50 Veranstaltungen, die sich an einem bestimmten Themenkomplex orientieren, finden während des Straßenfestes statt. Ergänzt wird der Veranstaltungsreigen um drei bis fünf Feuerwerke, die den Nachthimmel über Caorle zum Leuchten bringen. Das längste Feuerwerk findet an Maria Himmelfahrt im August statt, wenn sich die Tourismussaison langsam dem Ende entgegenneigt. In einem fünfjährigen Rhythmus findet ein Fest zu Ehren der Madonna dell Angelo statt. Die Veranstaltung wird von einer Bootsprozession begleitet und zieht rund eine Viertelmillion Besucher an.

Zur Übersicht Italien >>

Zur Übersicht Beliebteste Urlaubsorte >>

Zur Seite Ferienhaus buchen >>