Fügen – Urlaubsparadies im Zillertal

 

Vor der eindrucksvollen Hochgebirgskulisse der Zillertaler Alpen liegt die Ortschaft Fügen am Eingang des Zillertales. Der Ferienort mit seinen 3.700 Einwohnern ist im Sommer wie im Winter ein Urlaubsparadies.

Fügen im Zillertal

© Pljvv | Dreamstime.com

Wandern und Radfahren im Sommer

Ein Sommerurlaub in Fügen ist von abwechslungsreichen Aktivitäten in der Tiroler Bergwelt geprägt. Das Zillertal verfügt über ein weitverzweigtes Netz an Wanderwegen mit einer Gesamtlänge von über 1.400 km. Von Juni bis Oktober werden geführte Wanderungen angeboten. Sie passieren tiefe Nadelwälder, saftig grüne Almwiesen und dramatische Schluchten. Entlang des Märzenbaches führt eine Bergwanderung zur Gmünder Alm und über den Panoramaweg gelangen Sie zur Rastkogelhütte. In den urigen Gastwirtschaften lassen Sie sich Spezialitäten wie Tiroler Gröstl oder süßen Kaiserschmarrn schmecken. Zu einer gemütlichen Radtour lädt der Zillertal Radweg ein. Er ist rund 30 km lang und führt am Flüsschen Ziller entlang von Strass bis nach Mayrhofen.

 

Freizeitspaß für die ganze Familie

Fügen ist ein Ferienort, in dem Groß und Klein auf ihre Kosten kommen. Für Abwechslung zwischen den Wanderungen und Radtouren sorgt ein Besuch im Erlebnisfreibad Zillertal. Der Wasserpark verfügt über die spektakulärste Wasserrutsche Westösterreichs. Die Erlebnisrutsche ist 133 m lang und eine Attraktion im Zillertal. Das Gleiche gilt für die Zillertalbahn. Die nostalgische Schmalspurbahn verbindet die Orte Jenbach am Achensee und Mayrhofen miteinander. Im Gemeindegebiet von Fügen hält die Zillertalbahn in Gagering, Fügen-Hart und Kapfing. In Jenbach haben Sie direkten Anschluss an die Achenseebahn. Die Zahnradbahn fährt seit 1889 bis nach Seespitz und überwindet auf der 6,7 km langen Strecke rund 400 Höhenmeter. Perfekt für Familien mit Kindern geeignet ist die Zillertal Activcard. Inhaber der Gästekarte haben freien Eintritt in die Freibäder, fahren kostenlos mit den Verkehrsmitteln des öffentlichen Nahverkehrs und haben täglich eine Fahrt mit einer Seilbahn im Zillertal frei.

 

Winterurlaub in Fügen

Das Zillertal ist ein Mekka für Wintersportler. Entsprechend groß ist die Nachfrage in Fügen, Mayrhofen und anderen Wintersportorten nach Ferienwohnungen in Tirol. Hochfügen ist das erste Skigebiet im Zillertal und mit seinen 32 bestens präparierten Pistenkilometern ein Garant für erlebnisreiche Tage im Schnee. In der Skischule werden Kurse im Skifahren und Snowboarden angeboten. Freestyler finden im Betterpark Hochzillertal zahlreiche Kicker und auf Freerider warten unberührte Tiefschneefelder. Der Gästekindergarten "Zwergerl Club" bietet eine stundenweise Betreuung der jüngsten Winterurlauber an, wenn die Eltern sich die schwarzen Pisten hinunterstürzen. Anhänger des Skilanglaufs dürfen sich auf mehrere Höhenloipen und eine beleuchtete Nachtloipe in Uderns freuen.

 

Ausflug in die Geschichte

Die Region um Fügen ist spätestens seit der Bronzezeit besiedelt, wie die Funde von Urnengräbern belegen. Bis zum Jahr 1803 gehörte die Ortschaft im Zillertal zum Erzstift Salzburg. Ab dem 15. Jahrhundert war Fügen ein bedeutender Standort für die Produktion von Rüstungsgütern. Da Panzer noch nicht erfunden waren, wurden vornehmlich Harnischbleche und Kanonenkugeln produziert. Im 19. Jahrhundert verbreitete sich von Fügen aus das bekannte Weihnachtslied "Stille Nacht, Heilige Nacht" in der ganzen Welt. Ursprünglich stammt das Volkslied aus Oberndorf bei Salzburg. Doch der Orgelbauer Karl Mauracher brachte es in den Ort am Eingang des Zillertales und die Zillertaler Nationalsänger sorgten ab dem Jahr 1832 für eine Verbreitung bis weit über die Grenzen Österreichs hinaus.

Das könnte Sie auch interessieren:

Fügen | Kaltenbach | Klippitztörl | Längenfeld | Mayrhofen | Mittersill | Sölden | Zell am Ziller

Zur Übersicht Österreich >>

Zur Übersicht Beliebteste Urlaubsorte >>

Zur Seite Ferienhaus buchen >>