Selce – traditionsreiches Seebad in der Kvarner Bucht

 

Selce blickt auf eine mehr als hundertjährige Geschichte als Seebad zurück. Das ehemalige Fischerdorf in der Kvarner Bucht ist heute ein beliebter Ferienort, der sich für einen Strand- oder Wellnessurlaub eignet.

Sonnenuntergang in der Bucht von Selce

© Kajovnik | Dreamstime.com

Selce – mediterranes Flair am azurblauen Meer

Die Ortschaft Selce liegt nur einen Katzensprung von der Stadt Crikvenica entfernt in der Kvarner Bucht. Blendend weiße Häuserfassaden, ziegelrote Dächer und das azurblaue Meer erzeugen eine unverwechselbare mediterrane Stimmung. Hinter dem Ort steigen bewaldete Hügel an, in denen vereinzelt Ferienhäuser mit einem fantastischen Meerblick stehen. Im Gegensatz zum mondänen Seebad Crikvenica hat sich Selce den ursprünglichen Charme eines Fischerdorfes bis heute bewahrt. Zwar begann mit der Eröffnung des ersten Seebades im Jahr 1894 eine rege Bautätigkeit, doch die Belle Époche Villen und Jugendstilhotels stören das Gesamtbild des Ferienortes nicht. Zahlreiche Ferienwohnungen in Selce bieten sich als Unterkunft in einem Urlaub in Kroatien an.

 

Fels- und Kiesbuchten in Selce

Selce verdankt die Wahl zu einem der beliebtesten Ferienorte Kroatiens unter anderem den malerischen Sand-, Fels- und Kiesbuchten an der Adriaküste. Der meistfrequentierte Strand in Selce ist der Feinkieselstrand Poli Mora. Familien mit Kindern wissen das Animations- und Freizeitangebot zu schätzen. Der Strand fällt auf der gesamten Länge flach ins Meer ab und vor Ort werden Sonnenschirme und Liegen vermietet. Feine Kiesel erwarten Sie auch am Strand Rokan, der an einigen Stellen von betonierten Badeflächen unterbrochen wird. Großer Beliebtheit erfreuen sich auch die natürlichen Meerwasserpools unterhalb des Hotels Varazdin. In den abgelegenen Kiesbuchten südlich des Ferienortes treffen sich FKK-Fans zum hüllenlosen Badevergnügen. Kroatien ist eine FKK-Hochburg in Europa und verfügt über die größte Dichte an Nacktbadestränden an der Mittelmeerküste.

 

Sehenswertes im Ortsgebiet

Das kulturelle Erbe in Selce stammt mehrheitlich aus den beiden zurückliegenden Jahrhunderten. Im Jahr 1886 wurde die Pfarrkirche der Hl. Katharina eingeweiht, die das religiöse Zentrum des Städtchens ist. Den Hochaltar aus Marmor fertigte der aus Rijeka stammende Künstler Pietro Rizzi an. Im Ortsgebiet von Selce stehen mehrere alte Ölmühlen aus dem 18. Jahrhundert. Sehenswert ist die Olivenpresse "Toc", die aus Abbruchsteinen erbaut wurde. Sie stammen von antiken Bauwerken, die von den Römern ab dem 1. Jahrhundert n. Chr. errichtet wurde. Zu sehen sind in dem Museum ein wuchtiges Steinrad, die Olivenpresse selbst und Tongefäße, die zur Lagerung des Olivenöls dienten.

 

Sport- und Freizeitmöglichkeiten

Selce ist ein Mekka für Wassersportfans und Outdoor-Aktivisten. Der Tauchclub Mihuric bietet ganzjährig Tauchkurse in unterschiedlichen Schwierigkeitskursen an. Wenn Sie an einer Hochseeangeltour teilnehmen wollen, wenden Sie sich an den Angelverein Oslic, der solche Events organisiert. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit zum Windsurfen, zum Wasserski fahren und zur Teilnahme an einem Tandemflug mit dem Gleitschirm. Im Hinterland führen Radtouren durch schattige Pinienwälder und grüne Hügellandschaften. Als Ziel für einen Tagesausflug eignen sich die Nationalparks Risnjak und Plitvicer Seen. Im Hafen von Selce legen Ausflugsschiffe ab, die Kurs auf die kroatischen Inseln Rab und Krk nehmen. Die Inseln eignen sich hervorragend als Ziel für einen Tagesausflug. Geschichtsinteressierte Urlauber können die Ruinen der Burg Badanj im Nachbarort Grizane und die Überreste eines Kastells im Badeort Bibir besichtigen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dubrovnik | Insel Krk | Makarska | Novigrad | Poreč | Postira | Primosten | Rovinj | Selce | Split

Zur Übersicht Kroatien >>

Zur Übersicht Beliebteste Urlaubsorte >>

Zur Seite Ferienhaus buchen >>