Split – Hafenstadt mit römischem Erbe

 

Auf den Spuren der Römer wandeln Sie in der Hafenstadt Split, die zu den schönsten Metropolen Kroatiens gehört. Im Zentrum des historischen Stadtzentrums erhebt sich der mächtige Diokletianspalast, den der gleichnamige römische Kaiser im 3. Jahrhundert erbauen ließ.

Split – berühmte UNESCO-Welterbestätte

© Tupungato | Dreamstime.com

Split – weltoffene Hafenmetropole in Dalmatien

Split ist mit mehr als 200.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Kroatiens nach der Hauptstadt Zagreb. Der Hafen ist ein bedeutender Warenumschlagsplatz und für das Land an der Adria ein Tor zur Welt. Täglich legen Fähren zu den kroatischen Inseln Hvar, Brač und Vis sowie zu den italienischen Fährhäfen in Ancona und Pescara ab. Offene Plätze mit Springbrunnen und Denkmälern unterbrechen immer wieder die Häuserzeilen. Mit einem mediterranen Ambiente empfängt Sie die Uferpromenade Riva, die unter napoleonischer Herrschaft vor rund 200 Jahren angelegt wurde. Unter Palmen flanieren Sie an Geschäften, Cafés und Boutiquen vorbei. Straßenmusiker, Tänzer und Porträtmaler geben Kostproben ihres Könnens. Besonders in den Abendstunden lädt die Riva zu einem romantischen Bummel ein.

 

Diokletianspalast – UNESCO-Weltkulturerbe in Split

Im Zentrum der historischen Altstadt von Split erhebt sich der gewaltige Diokletianspalast, den der gleichnamige römische Kaiser im 3. Jahrhundert in einer rekordverdächtigen Zeit von nur zehn Jahren errichten ließ. Das antike Bauwerk gehört zusammen mit der gesamten Altstadt von Split seit 1979 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Zugänge zum Palast bilden das Goldene Tor, das Eisentor, das Silbertor und das Bronzetor. Der riesige Palastkomplex wird von Straßen und Gassen durchzogen, die von mächtigen Festungsmauern umgeben sind. Die Kathedrale des Hl. Duje, die in der Antike als Mausoleum für Diokletian errichtet wurde, wurde im 7. Jahrhundert zur Kirche umgebaut. Direkt gegenüber erhebt sich der Jupitertempel, dem das gleiche Schicksal wiederfuhr. Der antike Tempel wurde im 11. Jahrhundert zur Taufkapelle des Hl. Johannes. Im Diokletianspalast haben sich Cafés, Restaurants und Souvenirgeschäften angesiedelt und in den Sommermonaten herrscht ein geschäftiges Treiben in dem antiken Komplex.

 

Strände im Stadtgebiet von Split

Südöstlich vom Fährhafen erstreckt sich der Stadtstrand von Split. Er trägt den Namen Bačice und die Blaue Flagge weist auf die hervorragende Wasserqualität hin. Strandbars, Kioske und Duschen sind vorhanden und Rettungsschwimmer wachen über das Geschehen. In der benachbarten Bucht liegt der Strand Ovcice. Er gehört zu den wenigen Sandstränden an der kroatischen Küste und wird in den Sommermonaten stark frequentiert. Der Kiesstrand Trstenik erstreckt sich östlich vom Stadtgebiet und erfreut sich dank der seichten Uferzone besonders bei Familien mit Kindern großer Beliebtheit.

 

Umfangreiches Freizeitangebot

Für Split als Reiseziel spricht die breite Palette an Freizeitangeboten. Ein Ferienhaus in Kroatien an diesem Küstenabschnitt ist der ideale Ausgangspunkt für Tauchsafaris, die in mehreren Diving-Centern angeboten werden. Besonders das Wracktauchen ist ein beliebter Freizeitsport. Der Outdoor-Spezialist Split Outdoor Adventure bietet Jeep- und Quadsafaris in das Hinterland der Küste sowie Kajaktouren auf dem Fluss Cetina an. Abenteuerlustige Urlauber können an einer Rafting-Tour teilnehmen und die 6-Loch-Anlage des Golfclubs GK Split 1700 lockt mit einer Partie Golf vor einer traumhaften Naturkulisse. Zum Wandern und Klettern lädt der Naturpark Biokovo südlich von Split ein, während der Waldpark Marjan mit reizvollen Spazierwegen zum Aufenthalt im Freien lockt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dubrovnik | Insel Krk | Makarska | Novigrad | Poreč | Postira | Primosten | Rovinj | Selce | Split

Zur Übersicht Kroatien >>

Zur Übersicht Beliebteste Urlaubsorte >>

Zur Seite Ferienhaus buchen >>