Tropea – mediterrane Urlaubsträume am Tyrrhenischen Meer

 

Als „Perle Kalabriens“ wird die Kleinstadt Tropea bezeichnet. Zu Recht, denn mit ihrem azurblauen Meer, der hervorragenden Küche und der einzigartigen Lage auf 40 m hohen Felsklippen lässt Tropea mediterrane Urlaubsträume Wirklichkeit werden.

Tropea

© Giovanni Boscherino | Dreamstime.com

Tropea – Urlaub an der Küste der Götter

Tropea liegt an der Costa degli Dei, der Küste der Götter, auf 40 m hohen Sandsteinklippen am Tyrrhenischen Meer. Das Wasser schimmert türkisblau vor dem feinsandigen Strand Marina del Porto, der sich am Fuß der Felsen erstreckt. In der Ferne sind die Liparischen Inseln zu erkennen, die nördlich von Sizilien im Meer liegen. Auf der Insel Stromboli erhebt sich der perfekt geformte Kegel eines der aktivsten Vulkane Europas. Im Hinterland des kleinen Küstenstädtchens verschmelzen das Orange der Orangenhaine, das helle Grün der Schirmpinien und das tiefe Rot der Peperoncini zu einer Symphonie der Farben. Die Stadt war im 8. Jahrhundert Bischofssitz und entwickelte sich im 10. Jahrhundert zu einem wohlhabenden Küstenort. Erdbeben verursachten in der Vergangenheit immer wieder Zerstörungen im Stadtgebiet. Die meisten Bauten in der Innenstadt stammen aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

 

Bummel durch die Altstadt Tropeas

Bis an den Rand der Steilklippen reicht das Altstadtzentrum von Tropea. Der bröckelnde Putz an den sandsteinfarbenen Fassaden ist auf die intensive Sonneneinstrahlung und die salzhaltige Seeluft zurückzuführen, beeinträchtigt das mediterrane Ambiente jedoch in keiner Weise. Schmale Gassen mit Steintreppen und Durchgängen durchziehen die Altstadt von Tropea. Sie werden von Gebäuden aus dem 17. und 18. Jahrhundert mit schmiedeeisernen Balkonen gesäumt. Die gewaltige normannische Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert bildet das Herzstück der historischen Altstadt. In der engen Via Boiano verstecken sich auf blumenumrankten Hinterhöfen urige Lokale, in denen Ihnen frische Fischspezialitäten und Meeresfrüchte serviert werden. Der Largo Galluppi wird von Barockbauten eingerahmt und eine Auszeit gönnen Sie sich in einem Restaurant am Corso Vittorio Emanuelle, wo Sie den Blick auf ein unvergleichliches Panorama genießen.

 

Erstklassige Küche in Tropea

Wer ein Ferienhaus in Italien in der Umgebung der Kleinstadt Tropea mietet, darf sich auf erlesene kulinarische Genüsse freuen. Kalabrien ist bekannt für die exzellente Küche. Allgegenwärtig sich die roten Zwiebeln, die als Cipolle bezeichnet werden. Sie fehlen in kaum einem Gericht. Pizza , Salate und Pasta-Soßen werden mit dem würzigen Gemüse verfeinert und als Zopf geflochten eignen sie sich hervorragend als Souvenir. Aus dem kleinen Dorf Pizzo unweit von Tropea kommt eine regionale Spezialität, die Sie in Ihrem Ferienhaus Urlaub in Italien unbedingt probieren sollten. Sie heißt Tartufo und die klassische Variante besteht aus einer Kugel Vanilleeis, die mit dunkler Schokoladensoße gefüllt ist. Sie ist von einer dünnen Hülle Schokoladeneis umgeben und wird mit feinem Kakaopulver bestreut.

 

Ausflüge zu den Liparischen Inseln

Bei gutem Wetter sticht morgens eine kleine Armada Ausflugsboote in See und nimmt Kurs auf die Liparischen Inseln. Diesen Trip dürfen Sie sich nicht entgehen lassen. Die mehrstündige Bootstour schließt Kurzaufenthalte auf den Inseln Stromboli, Vulcano und Lipari ein. Sie werden Zeuge kleinerer Ausbrüche des Vulkans Stromboli, die sich in einem etwa 20-minütigen Rhythmus wiederholen. Spektakulär sind die Eruptionen nicht, ein unvergessliches Erlebnis allemal. Auf der Insel Vulcano erhebt sich ein ebenmäßig geformter Vulkankegel und der Geruch nach Schwefeldämpfen liegt in der Luft. Auf Lipari haben Sie die Gelegenheit, an einer Busrundreise teilzunehmen und ein Gericht mit den inseltypischen Kapern zu genießen.

Zur Übersicht Italien >>

Zur Übersicht Beliebteste Urlaubsorte >>

Zur Seite Ferienhaus buchen >>