Rom – die antike Metropole am Tiber

 

Antike Kulturschätze, mondäne Shopping-Meilen und das religiöse Zentrum des Christentums – Rom ist eine Metropole der Superlative und zählt seit Jahren zu den beliebtesten Urlaubsorten in Italien.

Rom - Forum di Traiano

© Tomas1111 | Dreamstime.com

Rom – Kulturmetropole mit antikem Erbe

Die Millionenmetropole Rom war rund 1.000 Jahre lang das kulturelle und politische Zentrum der antiken Welt. Bis zum Untergang des Römischen Reiches im 5. Jahrhundert herrschten die römischen Kaiser über ein Gebiet, das sich von den schottischen Highlands im Westen bis nach Jerusalem im Osten erstreckte. Auf einem Stadtbummel durch das historische Zentrum stoßen Sie überall auf die Meisterwerke antiker Baukunst. Überragt von der monumentalen Gladiatorenarena des Kolosseums liegt mit dem Forum Romanum das antike Zentrum der Stadt am Prachtboulevard Via dei Fori Imperiali. Sonntags ist die breite Straße für den Autoverkehr gesperrt und Sie können die antiken Baudenkmäler abwandern, ohne auf den Verkehr achten zu müssen. Auf dem Marsfeld steht mit dem Pantheon ein Bauwerk aus dem 2. Jahrhundert, das bis zum 19. Jahrhundert der größte Kuppelbau der Welt war.

 

Weltberühmte Bauwerke in der Innenstadt

Während sich die antiken Baudenkmäler mehrheitlich auf der linken Seite des Flusses Tiber befinden, liegen am gegenüberliegenden Flussufer weltliche und kirchliche Bauwerke aus der Renaissance und des Mittelalters. Gemeinsam mit dem historischen Zentrum der "Ewigen Stadt" wurden der Petersdom und die Vatikanstadt im Jahr 1980 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Der Weg zum Sitz des Papstes führt an der Engelsburg vorbei, die im 2. Jahrhundert als Grabmal für den römischen Kaiser Hadrian errichtet und im Mittelalter zur Burg ausgebaut wurde. Am Palazzo Poli befindet sich der weltberühmte Trevi-Brunnen mit seinem kunstvollen Figurenensemble. Vergessen Sie nicht eine Münze in das Wasser zu werfen. Die Legende besagt, dass Sie nur dann nach Rom zurückkehren werden. Aus dem frühen 18. Jahrhundert stammt die Spanische Treppe, an deren oberen Ende sich die Kirche Santa Trinita die Monti erhebt.

 

Designerboutiquen und Edelmarken: Shopping in Rom

Hermés, Gucci, Valentino, Chanel – zahlreiche Edelmarken unterhalten eigene Standorte in Roms Luxus-Shopping-Meile Via die Condotti. Sie beginnt am Fuß der Spanischen Treppe und in der autofreien Straße reihen sich rund 600 Nobelboutiquen bekannter Designermarken aneinander. Während die Geschäfte in der Via die Condotti eher gut betuchte Klientel anziehen, finden Sie in der Via del Corso zahlreiche Geschäfte mit bezahlbarer Mode. Die Shopping-Meile erstreckt sich auf einer Länge von 1,5 km von der Piazza del Popolo bis zur Piazza Venezia. Angesagte Kleidungsstücke und ausgefallene Accessoires finden Sie in den zahlreichen Läden, die Independent-Mode verkaufen.

 

Zentrales Urlaubsdomizil: Ferienwohnung im Stadtzentrum

Eine Ferienwohnung Italien im Herzen von Rom garantiert Ihnen nicht nur Unabhängigkeit und Flexibilität. Die Unterkunft ist zugleich eine preiswerte Alternative zu den überwiegend kostspieligen Hotelzimmern im Stadtzentrum. Um sich in der Stadt fortzubewegen, nutzen Sie die Metro oder Busse. Sie haben die Wahl zwischen einer Ferienwohnung an der Appia Antica, im zentralen Stadtteil Prati oder hübschen Appartements im Centro Storico. Als Alternative für Familien bieten sich Ferienhäuser in Italien in der Provinz Latium an. Die Unterkünfte verfügen mehrheitlich über einen Garten und sind nicht selten mit einem Privatpool ausgestattet. In einem Ferienhaus vor den Stadtgrenzen von Rom verbringen Sie den Urlaub inmitten reizvoller mediterraner Landschaften, ohne auf das Großstadtflair verzichten zu müssen.

Zur Übersicht Italien >>

Zur Übersicht Beliebteste Urlaubsorte >>

Zur Seite Ferienhaus buchen >>