Brouwershaven – historischer Küstenort mit maritimem Flair

 

Brouwershaven ist ein ruhiger kleiner Küstenort mit Jachthafen im Norden der niederländischen Insel Schouwen-Duiveland. Der Ort liegt direkt am Grevelingenmeer, das ein Paradies für Wassersportler ist.

Grevelingenmeer

© NBTC

Brouwershaven – Hafenort mit wechselvoller Geschichte

Brouwershaven liegt an der Nordküste der niederländischen Insel Schouwen-Duiveland am Grevelingenmeer und ist ein Zentrum für Badeurlauber und Wassersportler. Der Ort blickt auf eine bewegte Vergangenheit zurück. Bevor im Jahr 1965 der Grevelingendamm gebaut und das Grevelingenmeer zu einem Binnengewässer wurde, hatte Brouwershaven eine Verbindung zur offenen Nordsee. Im späten Mittelalter wollten Angehörige der adligen Oberschicht den Küstenort als Warenumschlagsplatz mit Handelshafen etablieren. Eine schwere Sturmflut im Jahr 1628, bei der das Stadtgebiet komplett überflutet wurde, setzte den Bestrebungen vorerst ein Ende. Im 19. Jahrhundert war der Hafen ein Umschlagplatz für Waren und Passagierdampfer brachten Passagiere aus Übersee an die niederländische Küste. Heute leben die knapp 1.400 Einwohner vorwiegend vom Tourismus.

 

Hafenflair und mittelalterliches Ambiente

Den Charakter einer alten Hafenstadt hat sich Brouwershaven bis heute bewahrt. Aus der Gründungszeit des Ortes stammt die Sint Nicolaaskerk. Die gotische Kirche wurde ab dem Jahr 1300 in mehreren Bauphasen errichtet. Das Gotteshaus beeindruckt mit gewaltigen Ausmaßen. Allein der Kirchenraum ist mehr als 82 Meter lang und knapp 25 Meter hoch. Der Binnenhafen ist der pulsierende Mittelpunkt des Ferienortes. Der Marktplatz grenzt direkt an und wird von malerischen kleinen Häuschen gesäumt. Am westlichen Rand des Marktplatzes erhebt sich das elegante Stadthaus aus dem Jahr 1599. Es wurde im Stil der flämischen Renaissance errichtet und ist das größte Gebäude in Brouwershaven. Auf der Spitze sitzt ein Glockenturm und darunter befindet sich eine Uhr. Der berühmteste Sohn des Küstenortes war der Dichter und Politiker Jacob Cats, der im Jahr 1577 in Brouwershaven geboren wurde. Ihm zu Ehren erbauten die Einwohner im Jahr 1829 ein Denkmal, das gegenüber vom Stadthaus am östlichen Rand des Marktplatzes steht.

 

Brouwershaven – Wassersportparadies am Grevelingenmeer

Das Grevelingenmeer war bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts eine große Nordseebucht an der niederländischen Küste und wurde mit dem Bau eines Damms zu einem Binnengewässer. Die riesige Wasserfläche ist ein El Dorado für Wassersportler und der große Jachthafen von Brouwershaven zieht Segelsportfreunde aus der ganzen Provinz Zeeland an. Windsurfer und Kitesurfer tummeln sich im Sommer auf der Wasserfläche. Surfschulen bieten Kurse für alle Altersklassen an und verleihen Surfboards und Segelboote. Mit einem Angelkahn können Sie in Seestechen und kapitalen Hechten und Barschen nachstellen.

 

Gemütliche Ferienhäuser in Brouwershaven

Mehrere gemütliche Ferienhäuser stehen Ihnen in Brouwershaven als Urlaubsunterkunft zur Verfügung. Mehrheitlich handelt es sich um schmucke Reihenhäuser im Ortskern, die bis zu 5 Personen Platz bieten. Geschäfte, Restaurants und den Jachthafen erreichen Sie bequem zu Fuß und einen breiten Sandstrand an der offenen Nordsee haben Sie nach einer 15-minütigen Fahrzeit mit dem Auto erreicht. Ein Ferienhaus in den Niederlanden auf der Insel Schouwen-Duiveland eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt für abwechslungsreiche Unternehmungen. Neben den Wassersportmöglichkeiten gehören Fahrradausflüge zu den populärsten Freizeitmöglichkeiten in dem niederländischen Küstenort. Eine reizvolle Tour führt immer am Ufer des Grevelingenmeeres entlang nach Den Osse, wo Sie an einer eineinhalbstündigen Schiffsrundfahrt teilnehmen können.

Zur Übersicht Niederlande >>

Zur Übersicht Beliebteste Urlaubsorte >>

Zur Seite Ferienhaus buchen >>