Inzell – bayerischer Luftkurort in den Chiemgauer Alpen

 

Eingerahmt vom Gebirgsstock des Staufen, des Rauschberges, des Teisenberges und des Zinnkopfes liegt die oberbayerische Gemeinde Inzell in einem sonnigen Alpental. Der Luftkurort empfängt seine Gäste mit urbayerischer Gemütlichkeit und einem breit gefächerten Freizeitangebot.

Inzell

© Travelpeter | Dreamstime.com

Dörfliche Idylle in Inzell

Inzell ist ein oberbayerisches Dorf mit rund 4.500 Einwohnern, das in einem Talkessel in den Chiemgauer Alpen liegt. Alte Bauernhäuser aus dem 17., 18. und 19. Jahrhundert prägen das Antlitz des Luftkurortes. Im Zentrum erhebt sich die katholische Pfarrkirche St. Nikolaus, die im 12. Jahrhundert errichtet wurde. Mitten im Dorf liegt mit dem Kurpark eine grüne Oase vor einer traumhaften Bergkulisse. Im Schatten einer überrankten Pergola lässt es sich mit dem Blick auf die Berge herrlich träumen. Im Zentrum lädt eine Kneipp-Anlage zum Wassertreten ein und an lauen Sommerabenden spielen Blaskapellen zum Kurkonzert auf. Ein kleiner Naturbadesee mit Badestelle und Sprungfelsen liegt im Kurpark von Inzell.

Wandergenuss in Inzell

Wanderfreunde, Naturliebhaber und Outdoor-Aktivisten kommen im bayerischen Luftkurort Inzell voll auf ihre Kosten. Wanderungen zu den Inzeller Almen führen an duftenden Kräuterwiesen vorbei. Das Bimmeln der Kuhglocken und das Summen der Bienen sind die ständigen Begleiter auf den Ausflügen. Auf der Bäckeralm, der Fürmannalm und der Kohleralm werden Sie nach dem kräftezehrenden Aufstieg mit herzhaftem Käse und frischem Bauernbrot verwöhnt. Von Hütte zu Hütte wandern Sie auf der Drei-Almen-Wanderung durch die Chiemgauer Alpen. Geruhsamer geht auf dem Bergwald-Erlebnispfad und dem Moor-Erlebnis-Pfad zu, die von verschiedenen Stationen gesäumt werden. Letzterer entführt Sie in eine geheimnisumwitterte Moorlandschaft, die nach dem Rückzug der Festlandsgletscher am Ende der letzten Eiszeit entstanden ist. Ausdauer und Kondition sind auf der knapp 13 km langen Wanderung zur Stoisseralm gefragt. Um zum Gipfelkreuz auf dem 1.334 m hohen Teisenberg zu gelangen, müssen die letzten Kraftreserven mobilisiert werden.

 

Freizeitspaß für Familien

Ein Urlaub in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung in Deutschland im oberbayerischen Inzell ist wegen der zahlreichen kinderfreundlichen Angebote besonders bei Familien überaus beliebt. In der Hauptsaison bietet der Inzeller Kinderclub ein umfangreiches Freizeitprogramm mit Fackelwanderungen, Kletterausflügen und Besuchen auf einem Biobauernhof an. In der riesigen Max Aicher Arena finden im Winter internationale Eislaufwettbewerbe statt. Im Hobbyland gibt es ein Indoor-Fußballfeld mit Kunstrasen, Basketballkörbe und einen Volleyballplatz. Zu einer Rodelpartie im Sommer lädt die Reifenrutschbahn an der Kesselalm ein. Auf großen Gummireifen geht es in rasender Geschwindigkeit einen Berghang hinab. Ihre Geschicklichkeit können große und kleine Urlauber beim klassischen Minigolf oder beim Minigolf-Billard unter Beweis stellen.

 

Winterträume am Alpenrand

Mit dem Einsetzen der ersten Schneefälle verwandelt sich die Berglandschaft rund um Inzell in ein Winterwunderland. Schneefelder glitzern und funkeln in der Sonne und in der klaren Bergluft locken Winterwanderungen auf geräumten Wegen. Knapp ein Dutzend Langlaufloipen ziehen sich durch das Gemeindegebiet, darunter eine mit Flutlicht beleuchtete Nachtloipe am Campingplatz. An den Skiliften in Adlgaß und an der Kesselalm herrscht kein hektisches Geschiebe und Gedränge. Die Hänge sind perfekt für Einsteiger und Kinder geeignet. Um die Kleinen dreht sich alles im Kinderschneepark Inzell, der im Kurpark seine Pforten öffnet. Neben einem sanft abfallenden Übungshang gibt es vor Ort ein Schneekarussell und Künstler erfreuen das Auge mit zahlreichen Schneeskulpturen.

Zur Übersicht Deutschland >>

Zur Übersicht Beliebteste Urlaubsorte >>

Zur Seite Ferienhaus buchen >>