Suche
  • Dein-Ferienhaus.online

U-Boot Flore – ein Stück französische Militärgeschichte in Lorient


Das U-Boot Flore-S645 ist ein französisches Unterseeboot mit 12 Torpedorohren, das im Kalten Krieg die Weltmeere durchpflügte. 1989 wurde das U-Boot stillgelegt und kann heute im U-Boot-Bunker von Lorient besichtigt werden.

U-Boot Flore - die alte Bunkeranlage in Lorient

Foto: ID 109926792 © Dennis Van De Water | Dreamstime.com

Flaggschiff der französischen Marine Das U-Boot Flore gehörte einst zu den Flaggschiffen der französischen Marine. Gebaut wurde das Schiff der Daphné Klasse im Jahr 1960. Vier Jahre später wurde es in den Dienst gestellt und befand sich bis zu seiner Stilllegung im Jahr 1989 rund 41.000 Stunden unter der Wasseroberfläche der Weltmeere. U-Boote der französischen Daphné Klasse wurden zwischen 1964 und 1975 in Betrieb genommen und ab dem Ende der 1980er Jahre nach und nach ausgemustert. Die Flore ist ein konventionell angetriebenes Unterseeboot, das Teil eines touristischen Konzeptes der Stadt Lorient ist. In dem knapp 58 m langen Rumpf lebten 50 Besatzungsmitglieder auf engstem Raum zusammen. Bis zu 30 Tage dauerten die Missionen während des Kalten Krieges. Die Besichtigung des U-Bootes erfolgt mit einem Audioguide, der Sie mit allen relevanten Informationen rund um den einstigen Stolz der französischen Marine versorgt. Teil des für den Tourismus erschlossenen Teil des Bunkerkomplexes ist ein interaktives U-Boot-Museum. In den Ausstellungsräumen wird unter anderem die Geschichte des U-Boot-Bunkers während des Zweiten Weltkrieges und danach thematisiert. Sie erhalten einen Einblick in das entbehrungsreiche Leben an Bord während einer Mission und erleben das Abtauchen eines Unterseebootes im Rahmen einer täuschend echten Videosimulation. Erfahren Sie mehr zum stillgelegten U-Boot Flore in Lorient und besuchen Sie unser Reiseportal Ferienhaus-Bretagne.com. Dort finden Sie eine große Auswahl an Ferienhäusern, die in Ihrem nächsten Urlaub im Departement Morbihan eine komfortable Bleibe sind.

#Bretagne #Frankreich #Sehenswürdigkeit #Museum