Please reload

Aktuelle Einträge

Matera – Europäische Kulturhauptstadt der UNESCO 2019

December 3, 2018

1/10
Please reload

Empfohlene Einträge

Bled See – malerischer Alpensee am Fuß der Burg

Am Südrand des Karawanken-Gebirges, unweit der österreichischen Grenze, erstreckt sich mit dem Bled See ein zauberhaftes Naturjuwel in der slowenischen Region Oberkrain.

Bled See
Foto: ID 67893248© Pmartike | Dreamstime

 

Naturparadies Bled See in Slowenien

Blau-grün schimmert die Wasserfläche des Bled See im hellen Sonnenschein. Bewaldete Hügel umgeben den kristallklaren Bergsee, der als Relikt der letzten Eiszeit nach dem Abschmelzen der Gletscher zurückblieb. Um den 2,1 km langen See führt ein Wanderpfad. Für die sechs Kilometer müssen Sie rund 1,5 Stunden Gehzeit einplanen. Alternativ mieten Sie ein Ruderboot am Seeufer und erkunden die bewaldeten Uferregionen von der Wasserseite aus. Besonders im späten Frühjahr, wenn die schneebedeckten Berggipfel der Karawanken hell vor dem azurblauen Himmel erstrahlen, empfängt Sie der Bled See mit einer zauberhaften Stimmung.

 

Mitten im See liegt eine kleine Felseninsel, auf der sich die Kirche Mariä Himmelfahrt erhebt. Das gotische Gotteshaus wurde im 15. Jahrhundert errichtet und später im Barockstil umgebaut. Zur Insel fahren traditionelle Holzboote mit Sitzbänken und Sonnendach. Auf einem 139 m hohen Felsen am Seeufer thront die Burg Bled. Das mittelalterliche Gemäuer wurde im frühen 11. Jahrhundert erstmalig erwähnt. Der romanische Turm ist der älteste Gebäudeteil. Die Wohngebäude im oberen Teil des Innenhofes stammen mehrheitlich aus dem 17. Jahrhundert. Die Burg können Sie nach dem Entrichten eines Eintrittsgeldes besichtigen.

 

Erfahren Sie mehr über das glitzernde Naturjuwel Bled See in Nordslowenien und statten Sie unserem Ferienportal Ferienhaus-Alpen.eu einen Besuch ab. Falls Sie einen Urlaub in den Bergen planen, finden Sie eine große Auswahl an Ferienhäusern und Ferienwohnungen in den Alpen, die sich hervorragend als Unterkunft eignen.

 

Please reload